Immobilienbewertung Wohnflächenberechnung Flächenermittlung Mieterstattung Mietrückzahlung

Wohnfläche falsch berechnet - holen Sie sich Ihr Geld zurück!
Wohnfläche falsch berechnet - holen Sie sich Ihr Geld zurück!

Falsche Wohnflächenberechnung ist ärgerlich und schon lange eine erhebliche Mehrbelastung. Es ist die Anzahl der Quadratmeter eines Einfamilienhauses oder einer Wohnung, welche einen wesentlichen Einfluss auf den Miet- oder Kaufpreis hat. Häufig sind die Angaben in Miet- und Kaufverträgen fehlerhaft und überzogen.

Eine Immobilie - viele Größenangaben

Egal ob Sie ein Haus kaufen oder eine Wohnung mieten, überall spielt die Anzahl der Wohnfläche aber auch der Nebenflächen eine Rolle. Geht es um die Bewertung einer Immobilie so wird zum Beispiel im Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren aber auch im Vergleichswertverfahren die Wohnfläche und die Nebenflächen mit einbezogen. Stimmt die Anzahl der ermittelten Wohnfläche nicht, so haben Sie letztendlich zu viel bezahlt. Bei entsprechender Abweichung haben Sie das Recht, bis drei Jahre rückwirkend die zu viel gezahlte Miete zurück zu verlangen. Wie sich das darstellte erfahren Sie hier

Beim Kauf einer Immobilie und der ausgewiesenen Wohnfläche, darf die Abweichung zur tatsächlichen Wohnfläche 10 % nicht unterschreiten. Ist dies der Fall so haben Sie als Käufer die Möglichkeit der Verlust über 10 % an Wohnfläche vom Kaufpreises zurück zu verlangen. Generell ist es so, dass der Verkäufer für die Angaben in einem Expose oder Onlineinserat haftet. Daher ist es sinnvoll seine Immobilie vor Verkauf oder Vermietung zu vermessen oder von Profis vermessen zu lassen. Wie das funktioniert lesen Sie hier hier

Sie suchen einen Fachmann um sich einen Grundriss/e und eine Wohnflächenberechnung erstellen zu lassen so sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern vorab telefonisch!

Welche Rechtsgrundlage dafür gilt erfahren Sie hier