Ausland Auswanderung Irland

Irland ist in Europa eines der meistbesuchten touristischen Länder mit fast 9 Millionen Besuchern im Jahr (2014). In einem stark bevölkerten Land wäre diese Zahl wahrscheinlich nicht weiter verwunderlich, aber da Irland nur rund 4,8 Millionen Einwohner hat, macht das eine Menge aus. Trotz oder vor allem wegen der geringen Bevölkerungsdichte ist es ein wohlhabendes und glückliches Land.

2017 war Irland das zweitreichste Land Europas mit einem Bruttoinlandsprodukt von 75.539 $ je Einwohner.

Die Amtssprachen Irlands sind Englisch und Gälisch. Wer Englisch kann wird sich in Irland also mit jedem verständigen können. Trotzdem ist das Lernen einiger gälischer Vokabeln kein Fehler, wenn man sich auf den dünn besiedelten Gebieten Irlands bewegt.

Gesundheit und Kultur

Sobald Sie in Irland wohnen zahlen Sie keine Krankenkassenbeiträge und jeder Arztbesuch kostet Sie 50 €. Eine private Versicherung ist allerdings auch möglich. Sozialhilfeleistungen können Sie erst nach sieben Jahren steuerpflichtiger Arbeit in Anspruch nehmen. Wasserversorgung ist für jeden kostenlos.

Der St. Patrick’s Day am 17. März ist ein weltweit bekannter und teilweise gefeierter Tag. Das liegt hauptsächlich daran, dass nach Schätzungen auf der ganzen Welt mehr als 40 Millionen Menschen irischer Abstammung leben, was hauptsächlich durch die großen Landfluchten im 19. Jahrhundert aufgrund der Hungersnöte und britischer Unterdrückungen geschah.

Arbeit und Wirtschaft

Um länger als 3 Monate bleiben zu dürfen benötigen Sie verschiedene Unterlagen, je nachdem ob sie Arbeitnehmer, Selbständiger, Rentner oder Studierender sind.

  • Arbeitnehmer benötigen: Beschäftigungbescheinigung
  • Selbstständige benötigen: Nachweis der Selbstständigkeitserklärung
  • Person im Ruhestand benötigen: Nachweis der Krankenversicherung; Nachweis, dass sie ohne Einkommenszuschüsse unabhängig leben können
  • Studenten benötigen: Einschreibung bei einer anerkannten Bildungseinrichtung

Besonders gefragt sind in Irland folgende Berufe:

  • Ingenieure
  • Fachkräfte für die Pharmaindustrie
  • IT-Spezialisten
  • Mitarbeiter im Hotel- und Gastronomiegewerbe
  • Mitarbeiter in Call Centern

Zusatzinformation

Beim Kauf von Immobilien fallen für den Notar und außerdem für den Anwalt 1% des Kaufpreises ihres Hauses an.