Sie kennen jemanden, der seine Immobilie in Leipzig, Dresden, Berlin oder Chemnitz verkaufen möchte? Der Ablauf ist einfach und überschaubar. Geben Sie uns einen Hinweis und Sie dürfen sich über eine stattliche Tippgeberprovision freuen!

Welche Immobilien werden derzeit dringend gesucht?

  • Einfamilienhäuser, Gutshäuser, Denkmalimmobilien in ländlicher und stadtnaher Region saniert und unsaniert
  • Wohnungen zum Kauf in Leipzig, Dresden, Berlin und Chemnitz
  • autobahnnahe Gewerbeimmobilien ab Baujahr 1990 in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg
  • Investments für Bestandskunden im Wohn-und Gewerbemarkt

Was müssen Sie beachten?

Auch als Tippgeber müssen Sie gewisse Formalitäten und rechtliche Aspekte kennen, um abgesichert zu sein. Sie müssen sich also die Frage stellen, was darf ich als Tippgeber und was darf ich nicht?

Diese Frage lässt sich mithilfe des „Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb“ klären:

  • Die Akquise des Eigentümers darf nicht durch Belästigung (§ 7 Abs. 1 UWG) erfolgen.
  • Die Akquise des Eigentümers darf nicht mit aggressiver Werbung (§ 4 Nr. 1, 3, 5 UWG) erfolgen.
  • Unerlaubte Werbeanrufe (§ 7 Abs. 2 UWG) oder Täuschungen (§§ 3, 5; 4 Nr. 3 UWG) vermeiden.
  • Persönliche Daten des Eigentümers nur mit dessen Einverständnis weiterleiten (§ 28 Abs. 3 BDSG).

Ein Punkt der von vielen Tippgebern gerne unterschätzt wird, sind die anfallenden Steuern. Auch Tippgeberprovisionen müssen versteuert werden (siehe § 22 Abs. 3 EstG).

Sollten Sie dennoch Fragen haben, Bedenken verspüren oder als Tippgeber selbst aktiv werden wollen, kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder E-Mail.

Weitere Informationen zur Tippgeberprovision finden Sie im Artikel „Rechtssichere Tipp-Provision“ des IVD Plus Magazins.


Schreiben Sie uns einfach